Sonntag, 24. Juli 2016

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht, C. C. Hunter



Hallo ihr Lieben! Diesmal ist es leider nur eine kurze Rezension geworden :(. Hoffentlich könnt ihr euch trotzdem ein Bild von der Geschichte machen! Liebe Grüße <3

Inhalt:

Das Leben der sechzehnjährigen Kylie ist ein einziges Chaos. Als sie auch noch von der Polizei auf einer Party erwischt wird, zu der sie nicht hätte gehen dürfen, weiß ihre Mutter nicht mehr weiter. Sie schickt Kylie in ein Camp für schwererziehbare Jugendliche. Doch Shadow Falls ist kein normales Sommercamp, denn hier gibt es Vampire, Werwölfe, Hexen, Gestaltwandler und Feen. Kylie ist wütend – was soll sie hier bloß?
Aber dann sind da Derek, eine Fee, und Lucas, ein Werwolf. Auch Della (ein Vampir) und Miranda (eine Hexe) sind eigentlich ganz nett. Vielleicht ist doch alles gar nicht so schlimm – und übernatürliche Fähigkeiten sind womöglich sogar ganz hilfreich…

Meine Meinung:

Die Geschichte ist um einiges verworrener, als man am Anfang meinen mag. Doch das Buch hat mir sehr gut gefallen! Es ist zwar schon etwas älter, aber ich muss es hier trotzdem bewerten. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und das Buch ist in der Erzählperspektive geschrieben. Was mir allerdings manchmal ein bisschen komisch vorkam, war das Ende der jeweiligen Kapitel. Gespräche wurden um Spannung zu erzeugen teilweise einfach unterbrochen. Das hat mich gestört, weil es meiner Meinung nach bei gewissen Stellen unpassend war. Aber das ist nur ein kleiner negativer Aspekt. Das Cover gefällt mir gut. Zu sehen ist ein Mädchen zwischen einem kahlen Baum, der unten auseinander wächst.

Inhaltlich ist die Geschichte sehr spannend. Da gibt es zum Beispiel den Soldat, den nur Kylie sehen kann, die Gründe zur Scheidung ihrer Eltern, die Trennung von ihrem Freund, die Dreiecksbeziehung zu Derek und Lucas und die Frage, welches übernatürliche Wesen Kylie ist. Im Laufe des Buches werden viele Fragen aufgeworfen, von denen einige gelöst werden, andere aber am Ende immer noch offen stehen. Es ist alles gut durchdacht und über die meisten Personen findet man mit der Zeit Dinge heraus, die man definitiv nicht erwartet hätte. Ich persönlich finde das sehr positiv, weil es nie langweilig wird und man das Buch nicht weglegen kann. Was auch ein positiver Punkt ist, ist die Tatsache, dass es einem sehr leichtfällt, sich in die Protagonistin hineinzuversetzen, da sie (vor allem am Anfang) genauso mit alltäglichen Problemen zu kämpfen hat wie fast jedes andere sechzehnjährige Mädchen auch. 

Fazit:
Ich kann die Geschichte (trotz einiger Makel) nur weiterempfehlen und hoffe, dass sich einige das Buch schnappen und genauso viel Gefallen daran finden wie ich. Viel Spaß beim Lesen!

 

 Autorin: C. C. Hunter


Erscheinungsdatum: 21.08.2014


Verlag: S. Fischer Verlag GmbH


Umfang: 512 Seiten


Preis: 9,99 €


ISBN: 978-3-8414-2127-2